Navigation überspringenSitemap anzeigen
Grunwald Dachdeckermeister GmbH - Logo
Bild folgt in Kürze

Dachbegrünung für Carports, Garagen und Co lassen Sie Ihr Dach aufblühen!

Sie möchten ein Stück verloren gegangene Natur zurückbringen? Dann ist ein Gründach genau die richtige Wahl! Als erfahrene Dachdecker sind wir der erste Ansprechpartner, wenn es um Dachbegrünungen geht. Zusammen mit dem Gründach-Experten Bauder bietet Ihnen unser Meisterbetrieb aus Sehnde eine sichere und preiswerte extensive Dachbegrünung für Carports, Garagen und andere Kleinflächen an.

Extensive Dachbegrünungen bestehen aus genügsamen und überwiegend niedrigwüchsigen Pflanzen. Das Gründach ist nur zur Kontrolle und Pflege begehbar. Im Gegensatz zu intensiven Dachbegrünungen ist der Pflegeaufwand deutlich geringer.

Bauder Dachsysteme: Dichten, dämmen und begrünen aus einer Hand

Welche Vorteile bietet eine Dachbegrünung?

Mit einem Gründach verwandeln wir graue Dachlandschaften in einen neuen Lebensraum! Die Dachbegrünung bietet wertvolle Ersatzlebensräume für Pflanzen und Kleinlebewesen.

Das Gründach gibt das der Natur zurück, was durch die Bebauung am Boden verloren gegangen ist. Doch das ist nicht der einzige Vorteil:

Gründächer speichern auf natürliche Art Wasser, binden Staub und heizen sich auch bei extremen Temperaturen kaum auf. Außerdem schützen sie die Dachabdichtung und verlängern deren Lebensdauer.

Bild folgt in Kürze

Wissenswerte Informationen rund ums Gründach

Wann wird ein Gründach idealerweise bepflanzt?

Optimal ist ein Ausführungszeitraum zwischen Frühjahr und Herbst. Wird das Gründach im Sommer bepflanzt, dann muss es während der Anwuchszeit (drei bis vier Wochen) bei Trockenheit zwei- bis dreimal in der Woche durchdringend bewässert werden.

Wie viel Pflege benötigt die Dachbegrünung?

Extensive Dachbegrünungen sind pflegearm, aber nicht pflegefrei. Während der ersten zwei Vegetationsperioden muss das Gründach regelmäßig gepflegt werden. Danach hat sich die Bepflanzung in der Regel flächendeckend entwickelt – zwei Pflegegänge pro Jahr sind dann ausreichend.

Ein wichtiger Punkt in der Pflege des Gründachs ist außerdem die Kontrolle der Dachentwässerung und der Dachabdichtung. Verschmutzungen und funktionsbeeinträchtigende Vegetation müssen entfernt werden.

Wie oft muss das Gründach bewässert werden?

Die Flachballenstauden müssen nur bei anhaltender Trockenheit direkt nach der Pflanzung zwei- bis dreimal pro Woche bewässert werden. Sobald die Extensivbegrünung angewachsen ist, übersteht sie auch längere Trockenperioden.

Wie können Kahlstellen abgedeckt werden?

Durch einzelne Ausfälle von Flachballenstauden können „Kahlstellen“ auf dem Dach entstehen. Um diese Stellen zu füllen, schneiden Sie von gut entwickelten Sedumpflanzen Sprossen ab und streuen diese in die Lücken. Arbeiten Sie die Sprossen so ein, dass sie leicht mit Substrat bedeckt sind und wässern sie die Stellen anschließend.

Dachbegrünung mit Gründach-Paketen von Bauder

Mit den Bauder Gründach-Paketen lassen sich Garagen, Carports und andere kleinere Dachflächen sicher und preiswert extensiv begrünen. Die Pakete sind in den beiden Ausführungen „Standard” und „light” erhältlich.

Bauder Gründach-Paket Standard

Das 100-kg-Standard-Paket reicht für 10 Quadratmeter Gründach. Dieses Paket ist die richtige Entscheidung für alle Dächer, bei denen es nicht aufs Gewicht ankommt.

Die 80 mm dicke Substratschicht bietet nicht nur viel Platz für das Wachstum der Wurzeln und eine artenreiche Vegetation, sondern speichert auch genug Wasser für gesundes Pflanzenwachstum.

Wasser, das nicht gespeichert werden kann – sogenanntes Überschusswasser – wird von der 20 mm dicken SDF-Matte schnell und sicher abgleitet. Der Gründach-Aufbau wiegt bei voller Wassersättigung circa 100 kg pro Quadratmeter.

Bauder Gründach-Paket Light

Wenn Sie Leichtdachkonstruktionen begrünen möchten, dann ist das Bauder Gründach-Paket Light die richtige Wahl. Die 70-kg-Leichtdach-Variante reicht für 18 Quadratmeter Dachbegrünung. Da die Wasserspeicherplatte 10 Liter pro Quadratmeter zurückhält, kann durch dieses zusätzliche Wasserreservoir die Substratstärke auf 50 mm reduziert werden. So beträgt das Flächengewicht des gesamten Aufbaus wassergesättigt nur circa 70 kg pro Quadratmeter.

Aufgrund des kleineren Wurzelraums ist die Artenvielfalt bei der Light-Variante im Vergleich zum Standard-Paket eingeschränkt. Für Carport- und Garagendächer mit ausreichender Tragkraft empfehlen wir deshalb immer die Standard-Lösung.

Sie möchten mehr rund um Dachbegrünungen und die Möglichkeiten erfahren? Unser Meisterbetrieb aus Sehnde beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen und steht Ihnen selbstverständlich auch für sämtliche Arbeiten rund um Ihr Gründach mit großer Zuverlässigkeit zur Seite!

Zum Seitenanfang